Vier Probleme, eine Lösung:

SolarVenti® gegen Schimmel, Feuchtigkeit, Pollen und Radon.

  • Probleme durch Feuchtigkeit oder Schimmel entstehen sehr schnell, wenn nicht richtig, regelmäßig oder kontrolliert gelüftet wird. Ob Badezimmer oder Küchenbereich: Gerade in älteren Gebäuden schlägt sich Feuchtigkeit schnell nieder.
  • Das nächste Problem haben umgekehrt vor allem Allergiker, wenn gerade während der Pollenflugzeit gelüftet wird: Allergene gelangen ins Haus und machen den Betroffenen das Leben schwer.
  • Darüber hinaus sind in manchen Regionen, vor allem in Süddeutschland, die Kellerräume schädlichem, natürlichem Radon ausgesetzt, das aus dem Erdreich in die Kellerräume eindringt.

14 % der Wohnungen in Deutschland haben Feuchtigkeitsschäden!

Feuchte Wände oder Fundamente, Fäulnis in Fensterrahmen oder Fußböden – Feuchtigkeitsschäden bis hin zur Schimmelbildung sind vielseitig. Wie das Statistische Bundesamt auf Grundlage einer Erhebung des EU-SILC (European Union Statistics on Income and Living Conditions) mitteilte, waren 2008 etwa 14 % der Bevölkerung in Deutschland nach eigener Einschätzung von Feuchtigkeitsschäden betroffen.

Natürlich ist nicht jeder Feuchtigkeitsschaden auf fehlenden Luftaustausch zurückzuführen – doch kontrollierte Belüftung durch ein SolarVenti®-System und regelmäßiger Abtransport der Feuchtigkeit nach draußen helfen, das Problem in den Griff zu bekommen und Schimmelbildung zu verhindern.

15 % der Deutschen sind Pollenallergiker!

Pollenallergie oder Heuschnupfen kann Betroffenen arg zu schaffen machen: Häufiges Niesen, Augenreizungen, Entzündungen der Nasenschleimhaut oder sogar Asthma sind unangenehme Folgen einer Allergie gegen Pflanzenpollen bzw. Blütenstaub. Etwa 15 % der Erwachsenen in Deutschland leiden darunter (Bundesgesundheitsblatt 2013) – vom Frühling bis in den Herbst hinein!

Und wenn man es als Allergiker dann draußen kaum aushalten kann, sollte wenigstens in geschlossenen Räumen die Atemluft nicht durch Pollen belastet sein. Stoßlüften mit offenen Fenstern ist dann zwar gut für den Luftaustausch in den Wohnräumen, doch im gleichen Zug gelangen dann die Pollen ins Haus. Die Lösung ist kontrolliertes Lüften mit dem SolarVenti®, der über ein effektives Filtersystem verfügt – so bleiben Pollen draußen und drinnen kann man frei
durchatmen!

Radon verursacht Lungenkrebs!

Eine wissenschaftliche Untersuchung der Vereinten Nationen (UNSCEAR Report 2006/2009) geht davon aus, dass in Europa etwa 9 % aller Lungenkrebstodesfälle auf Radon in Wohnungen zurückzuführen sind. In Deutschland sind dies jährlich etwa 2000 betroffene Menschen!

Das Radon ist radioaktiv, unsichtbar und geruchlos und dringt aus dem Erdreich insbesondere in schlecht gedämmte Keller ein. Ein regelmäßiger Luftaustausch mit einem SolarVenti®-System hilft daher, die mit Radon angereicherte Luft nach draußen zu befördern und so die Belastung in den eigenen Räumen deutlich zu senken.

SolarVenti® wurde getestet und genehmigt von: